Der Filmclub Deinhard in Koblenz ist ein Zusammenschluss  engagierter, kreativer Amateure, die Freude am Filmen haben  und im Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten ihr Hobby  vertiefen und vervollkommnen möchten. Der Club wurde 1977  von Mitarbeitern der renommierten Koblenzer Sektkellerei  Deinhard als Freizeitbeschäftigung gegründet, hat sich dann in  den folgenden Jahren verselbständigt, aber den Namen in  Erinnerung an die Gründer beibehalten.  Die Mitglieder treffen sich alle vierzehn Tage im Koblenzer  Soldatenheim auf der Horchheimer Höhe zu  Clubabenden, die allen Teilnehmern eine Fülle  von Anregungen vermitteln. Es werden  eigene Filme gezeigt und diskutiert. Es  werden Wettbewerbe veranstaltet,  gemeinschaftliche Projekte produziert,  Kameras und Gerätezutaten vorgestellt,  Aufnahme-, Ton- und Schnitttechniken  besprochen. Die Mitglieder erörtern Ansprüche an  Drehbücher und Kommentare, machen sich  kundig in Rechtsfragen, die sich beim Filmen  stellen können. Das Spektrum der Themen ist  weit gefächert, berücksichtigt auch individuelle  Bedürfnisse. Auch Profis kommen zu Wort. So  vermittelte kürzlich ein Workshop mit einem  erfahrenen Kameramann wertvolle Anregungen. Das Niveau  der Filme, die von den Clubmitgliedern produziert werden, ist  beachtlich. Einige wurden sogar schon mit Preisen bedacht.  Der Filmclub Deinhard pflegt nicht nur das gemeinsame  Hobby, sondern mit geselligen Veranstaltungen und  informativen, abwechslungsreichen Jahresausflügen auch ein  freundschaftliches Miteinander. 
Auch als Gast sind Sie  herzlich eingeladen. 
Haben auch Sie Freude am Filmen? 
Wer wir sind Was wir machen Wie wir arbeiten dies und das Wissenswertes Impressum
Ansprechpartner/Vorstand
Dieter Borowski diboko@arcor.de 	  	   1. Vorsitzender: Johannes Schattner  schattner@t-online.de 	  	   2. Vorsitzender: Dieter Botter kd.botter@t-online.de 	  	   Geschäftsführer
Die Mitglieder des Filmclubs Deinhard Koblenz zahlen einen Jahresbeitrag von 20 Euro in die Clubkasse. Da der Club die Anschaffung neuerer vereinseigener Gerätschaften plant, erhöht sich der Beitrag jährlich um einen Gerätezuschuss von gleichfalls 20 Euro. Wer ausserdem Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Filmautoren (BDFA) werden möchte, zahlt zusätzlich jährlich 35 Euro. Er kommt damit in den Genuss - des Verbandsmagazins des BDFA "film&video" und kann sich - mit eigenem Filmmaterial an Wettbewerben des BDFA beteiligen. Beitragsart jährlich  Hinweis  Jahresbeitrag 20,00 € Pflichtbeitrag
Wie hoch ist der Beitrag?
Wo wir uns treffen
Soldatenfreizeitheim, Koblenz-Horchheimer-Höhe Von-Galen-Str. 1, 56076 Koblenz Tel. 0261 - 717 73 Fax 0261 - 738 89
Unser Tagungslokal
Filmclub Deinhard Koblenz
Filmclub Deinhard Koblenz
Jahreshauptversammlung
Tagesordnung
Das Haus Horchheimer Höhe in Koblenz ist eines der Solda- tenfreizeitheime, wie sie die Evangelische und die Katholische Arbeitsgemeinschaften für Soldatenbetreuung mit der Ein- führung der Wehrpflicht in zahlreichen deutschen Garnisons- städten eingerichtet haben. Diese Häuser befinden sich bewusst außerhalb militärischer Liegenschaften, sollen Integrations-möglichkeiten bieten, der Begegnung von Bundeswehran-gehörigen mit der Zivilbevölkerung dienen. Hierzu verfügen die Häuser über einen gehobenen Restaurantbetrieb sowie mehrere große und kleine Veranstaltungsräume, Kegelbahnen, Fernsehzimmer oder sogar Internetcafés. An jedem Standort eines Soldatenfreizeitheims organisiert ein Kuratorium Maßnahmen zur Freizeitgestaltung. Das Soldatenfreizeitheim in Koblenz wird vom Caritasverband getragen. Der Filmclub Koblenz trifft sich hier in einem eigens für ihn reservierten Raum schon seit einigen Jahren und fühlt sich hier gastlich hervorragend betreut.
letzter Clubabend
Lorem Lorem Lorem Lorem Filmclub-Koblenz Clubabend 12 Januar 2017
--  12. Januar 2017  --
Wer wir sind